EiCURA Magazine
eXPLAINED
Adobe Creative Cloud
Welche Anwendung nutze ich für was?
eicura-magazine-article-default.png

Adobe bietet mit seiner “Creative Cloud” zweifelsohne eine der Besten, wenn nicht die Beste und meist genutzte Produktpalette für Professionals im Bereich der Gestaltung und Umsetzung. Um Anwendungen wie Photoshop, Illustrator und InDesign kommt langfristig kein Kreativer herum. Auch für Filmemacher ist mit Programmen wie Premiere Pro, Premiere Rush und After Effects gesorgt. Selbst Programmierer kommen mit Dreamweaver nicht zu kurz.

Im folgenden stellen wir Ihnen die wichtigsten und bekanntesten Adobe Creative Cloud Anwendungen vor und erläutern wozu sie gemacht wurden und wofür sie am Besten eingesetzt werden.


Photoshop

Photoshop wurde, wie der Name bereits vermuten lässt, zur Bildbearbeitung entwickelt. Es ist optimal für die Bearbeitung von Fotos und Grafiken, kann aber auch als eine Art Allrounder gesehen werden, da die Möglichkeiten und Werkzeuge inzwischen zahllos sind. So ist es beispielsweise auch problemlos möglich Benutzeroberflächen oder Zeitschriften damit zu gestalten. Für optimale Arbeitsprozesse und Ergebnisse empfehlen wir hierzu allerdings die entsprechenden Anwendungen zu verwenden.


Illustrator

Adobe Illustrator ist der unangefochtene Marktführer in Sachen Grafik und Illustration. Eigens für das Zeichnen und Erstellen von Computergrafiken entwickelt, ist dieses Programm vektorbasiert, was dazu führt dass man keinerlei Qualitätsverluste fürchten muss. So können hier erstellte Grafiken, im Gegensatz zu pixelbasierten, theoretisch bis ins Unendliche vergrößert werden, ohne dass die Qualität/Auflösung darunter leidet.


InDesign

InDesign ist das Layout- und Satzprogramm der Adobe Produktpalette. Es wurde also speziell dafür entwickelt um beispielsweise Flyer, Magazine, etc. zu erstellen. Nicht nur die Werkzeuge sondern auch die Export Optionen und -Möglichkeiten sind hierauf ausgelegt. So lassen sich Dateien mit InDesign z.B. unkompliziert und optimal für den Druck vorbereiten.


XD

Adobe XD wurde speziell für das Erstellen von Benutzeroberflächen entwickelt. Es eignet sich daher also optimal für das Entwerfen von Webseiten bzw. Webanwendungen und mobilen Apps. Hier wurden die Exportoptionen entsprechend darauf ausgelegt Mockups zu exportieren und mithilfe von Plug-Ins auch problemlos anderen Teammitgliedern z.B. via Zeplin zur Verfügung zu stellen.


Premiere Pro

Premiere Pro ist die Videoschnittsoftware der Adobe Creative Cloud. So wurde dieses Programm speziell für das Erstellen von Videos bzw. Filmen entwickelt. Dasselbe gilt für Premiere Rush, welches aber, wie der Name bereits vermuten lässt, eine abgespeckte Version von Premiere Pro ist. Ideal geeignet für kleinere Projekte oder Anfänger.


After Effects

After Effects ist eine Compositing- und Animationssoftware. Mit ihr lassen sich beispielsweise Motion-Design-Clips (Intros für TV-Sendungen, Typo-Animationen, Bumper etc.) oder aber Visual Effects für Film und Fernsehen kreieren. Die Hauptaufgabe des Programms ist es, Clips in einem zwei- oder dreidimensionalen Raum zu animieren.

30 November 2021, 23:00:00
written by André Gasser for EiCURA Magazine

Featured

eicura-magazine-featured-uiux.png
eXPLAINED
Kurz erklärt: UI und UX - Was ist UI/UX und wo liegt der Unterschied?
eicura-magazine-featured-responsive.png
eXPLAINED
Kurz erklärt: Responsive Design - Was ist das und warum ist es wichtig?